Projektträger: Landratsamt Hohenlohekreis, Künzelsau

Das INW entwickelte und erprobte im Zeitraum 01.01.2016 bis 31.12.2019 in einem Kooperationsverbund ein Modell für die Aktivierung und Integration von Asylbewerber*innen und Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt, in die Ausbildung und die Schulbildung. Nach Projektende wurden drei INW-Teilprojektpartner bei NIFA angedockt und führen die Arbeit im Rahmen dieses IvAF-Projekts fort.

Projektregion:

Landkreise Hohenlohekreis und Main-Tauber-Kreis

Aktivitäten und Angebote

  • Informations- u. Orientierungsunterstützung mit mind. nachrangigem Zugang zum Arbeitsmarkt
  • Spracherwerb durch Vermittlung individuell passender Maßnahmen
  • Integration durch Vermittlung von Betriebsbesuchen, Hospitationen, Praktika, Ausbildung, Beschäftigung und Schule
  • Vermittlung in berufsbezogene ESF-BAMF-Sprachkurse sowie in die IQ-Anerkennungsberatung
  • Einzelberatungen
  • Erstellen von Bewerberprofilen
  • Praktikumsprojekte mit Unternehmen aus der Region
  • Basisschulungen
  • Werkstatttraining
  • Unterstützung Ehrenamtlicher
  • Stufenweise und nachhaltige Vermittlung in Arbeit/Ausbildung

Teilprojektpartner*innen

  • Landratsamt Main-Tauber-Kreis, Tauberbischofsheim
  • AIH – Arbeits-Initiative Hohenlohekreis gGmbH, Künzelsau
  • Kreisdiakonieverband Hohenlohekreis, Öhringen
  • Kolping Bildungswerk e. V., Tauberbischofsheim
  • IRIS e. V. – Institut für regionale Innovation und Sozialforschung, Hechingen

Infomaterialien