Projektträger:  Werkstatt PARITÄT gGmbH

Das Projekt „NIFA – Netzwerk zur Integration von Flüchtlingen in Arbeit“ hat sich das Ziel gesetzt, die Beschäftigungsfähigkeit von Geflüchteten mit Arbeitsmarktzugang durch individuelle Maßnahmen zu erhöhen und sie nachhaltig bei der Integration in und dem Verbleib im Arbeitsmarkt zu unterstützen. Zudem sollen die Zugänge zum Ausbildungs- und Arbeitsmarkt strukturell verbessert werden.

NIFA ist ein Netzwerkverbund mit 14 Partnerorganisationen aus den Bereichen öffentliche Verwaltung, Flüchtlings-, Bildungs- und Beratungsarbeit in der Region Stuttgart, Tübingen, Pforzheim sowie den Landkreisen Hohenlohe und Main-Tauber. Der Netzwerkverbund unter der Koordination der Werkstatt PARITÄT gGmbH verfügt über umfangreiche Erfahrungen aus dem Vorgängerprojekt „Netzwerk Bleiberecht“. Durch die Aufnahme weiterer Teilprojekte in Hohenlohe-Main-Tauber bildet NIFA seit Januar 2020 mit 14 Projektpartner*innen bundesweit das größte IvAF-Netzwerk.

Die Netzwerkpartner*innen arbeiten eng zusammen und kooperieren mit strategischen Partner*innen wie den Wirtschaftskammern, Agenturen für Arbeit, Verwaltungen, Betrieben und Unternehmen.

Projektregion

Operative Standorte in Stuttgart, Tübingen, Pforzheim, Öhringen, Künzelsau sowie Tauberbischofsheim

Projektregion entsprechende Stadt- bzw. Landkreise

Aktivitäten und Angebote

Aufgabenschwerpunkte:

  • Erhöhung der Beschäftigungsfähigkeit von Geflüchteten durch individuelle, ganzheitliche Beratungs- und Unterstützungsangebote zur erfolgreichen Integration in Schule, Ausbildung und Arbeit
  • Verbesserung entsprechender Angebote sowie des Zugangs zu den Regelförderinstrumenten der Arbeitsagenturen und Jobcenter
  • Schaffung von Integrationsketten über operative und strategische Vernetzung
  • Passgenaue und nachhaltige Integration in den Arbeitsmarkt
  • Erhöhung der Einstellungsbereitschaft und Stabilisierung von Beschäftigungsverhältnissen
  • Entwicklung und Transfer von arbeitsmarktorientierten Qualitätsstandards und Good-Practice
  • Beratung und Qualifizierung von Arbeitgeber*innen und haupt- bzw. ehrenamtlichen Multiplikator*innen
  • Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit zur strukturellen Verbesserung der Arbeitsmarktintegration

Für Flüchtlinge und Bleibeberechtigte

  • Information und Beratung zu beruflichen und schulischen Möglichkeiten
  • Kompetenzfeststellung und Potenzialanalyse
  • Vermittlung in (berufsbezogene) Sprachförderung und Qualifizierungsangebote
  • Unterstützung bei der Anerkennung von ausländischen Qualifikationen
  • Einzelcoaching, Berufsorientierung und Bewerbungstraining
  • Passgenaue und nachhaltige Vermittlung in Praktika, Ausbildung, Arbeit und schulische Bildung
  • Begleitung nach Vermittlung durch Ansprechpersonen für Geflüchtete und Arbeitgeber*innen
  • Empowerment und Aufenthaltsverfestigung, insb. von Geduldeten und geflüchteten Frauen

Für freiwillig Engagierte

  • Qualifizierung und Begleitung von Ehrenamtlichen im Rahmen der „Ausbildungs- und Jobpatenschaften für Geflüchtete“
  • Bereitstellung von Infomaterialien und Broschüren

Für Arbeitgeber*innen

Das Angebot richtet sich an Betriebe, Unternehmen, Verwaltungen und Kammern:

  • Information und Fachberatung zur Ausbildungs- und Arbeitsaufnahme von Geflüchteten wie auch zu flankierenden Angeboten und Aufenthaltsverfestigung, z.B. durch Ausbildungs- oder Beschäftigungsduldung
  • Bedarfsgerechte Schulungen, u.a. zu Fragen des Arbeitsmarkt- und Bildungszugangs sowie zur Aufenthaltsverfestigung
  • Bereitstellung von Infomaterialien

Für Multiplikator*innen

Das Angebot richtet sich an haupt- und ehrenamtliche Akteur*innen im Bereich der Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten:

  • Fachberatung und Professionalisierung lokaler wie regionaler Netzwerke wie Arbeitsmarktakteur*innen rund um die Begleitung von Geflüchteten bei der arbeitsmarktlichen Integration und Aufenthaltsverfestigung
  • Schulungen für verschiedene Zielgruppen, u.a. Integrationsmanager*innen, Mitarbeitende der Arbeitsverwaltung und ehrenamtlich Engagierte
  • Bereitstellung von Infomaterialien

Teilprojektpartner*innen

  • Flüchtlingsrat Baden-Württemberg e.V.
  • AGDW e.V.
  • Evangelische Gesellschaft Stuttgart e.V.
  • Jobcenter Stuttgart
  • Stadt Pforzheim
  • GBE Pforzheim mbH
  • Jobcenter Stadt Pforzheim
  • Asylzentrum Tübingen e.V.
  • BruderhausDiakonie – Stiftung Gustaf Werner und Haus am Berg
  • Jobcenter Landkreis Tübingen
  • IRIS e.V.
  • Kolping Bildung und Soziales gGmbH
  • Kreisdiakonieverband Hohenlohekreis